Jüngerer Partner: Eine Frau erzählt von ihrer Beziehung mit Altersunterschied

“Was, dein Partner ist jünger als du?” – diese Frage unter Freundinnen ist gar nicht so abwegig, denn größere Altersunterschiede sind bei Paaren keine Seltenheit mehr. Und immer häufiger suchen sich auch Frauen einen jüngeren Partner. Mona (54) erzählt …

Dass in einer Beziehung der Mann deutlich älter ist als die Frau, ist schon lange nichts Ungewöhnliches mehr. Immer öfter entschließen sich aber auch Frauen dazu, eine Affäre oder Partnerschaft mit einem jüngeren Mann einzugehen. Oder andersherum: Immer mehr Männer entdecken den Reiz älterer Frauen – und suchen gezielt nach einer älteren Partnerin. Wie sie ihren jüngeren Partner kennengelernt hat, was den besonderen Kick einer solchen Verbindung ausmacht, und wie sie sich die Zukunft vorstellt, davon erzählt Mona (54), die mit dem zwölf Jahre jüngeren Marc eine Affäre lebt.

Jetzt noch mal richtig was erleben!

„Als die Kinder aus dem Haus waren, war auch aus unserer Ehe die Luft raus“, meint Mona. „Als es plötzlich keine Notwendigkeit mehr gab, aus materiellen Gründen oder eben wegen der Kinder zusammenzubleiben, mussten wir feststellen, dass uns praktisch nichts mehr zusammenhielt. Wir trennten uns im Guten, auch, damit jeder von uns noch einmal die Chance auf einen Neuanfang hatte. Mein Ex-Mann ist 7 Jahre älter als ich und war mit knapp sechzig schon, sehr, sehr gesetzt. Man merkte, dass er sich auf seinen Ruhestand freute – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Am liebsten hielt er sich damals schon auf der Couch vorm Fernseher auf und hatte es gerne sehr gemütlich und beschaulich. Ich ging dabei ein wie eine schlecht gegossene Primel. Ich bin ein ziemlich aktiver Typ, erlebe gerne Neues und gehe gerne raus unter Menschen. Nach der Trennung stand ich allerdings vor der Frage, wie ich meinen Bekanntenkreis erweitern sollte. Zudem wollte ich nicht auf Sex verzichten – das hatte ich lange genug in der Ehe tun müssen. Also nahm ich meinen Mut zusammen und meldete mich in einem Online-Partnerschaftsportal an. Aus Neugier, aber auch, um unverbindlich Männer kennenlernen zu können. Ich dachte dabei nicht daran, mich wieder in eine feste Beziehung zu stürzen. Aber ein Flirt, eine Affäre – das reizte mich schon. Auf diese Weise lernte ich dann auch Marc kennen. Wir chatteten, tauschten Nachrichten aus, telefonierten miteinander und beschlossen eines Tages, dass wir uns auch treffen wollten. Die Chemie stimmte von Anfang an zwischen uns. Wir haben denselben trockenen Humor, sind beide unternehmungslustig und offen für Neues und es geht uns eigentlich nie der Gesprächsstoff aus. Das Einzige, was mich anfangs etwas nachdenklich stimmte: Marc ist zwölf Jahre jünger als ich, erst Anfang vierzig. Da machte ich mir natürlich schon ein paar Sorgen. Was bedeutet es, einen Partner zu haben, der deutlich jünger ist als ich? Würde er mich attraktiv finden, wenn er mich in natura zu Gesicht bekam? Wäre es nicht problematisch für ihn, eine Affäre mit einer deutlich älteren Frau einzugehen? Eine feste Beziehung war ja zumindest damals noch gar kein Thema für mich, aber trotzdem dachte ich darüber nach, welche Perspektiven ich einem so jungen Partner bieten konnte.“

Bin ich überhaupt noch attraktiv genug für meinen jüngeren Partner?

Monas Bedenken sind nicht ungewöhnlich. Hat eine Frau einen deutlichen jüngeren Partner, macht sie sich gerade zu Beginn noch viele Gedanken darum, ob sie für ihn auch körperlich attraktiv ist und ob sie sich nicht ständig mit der Angst auseinandersetzen muss, er könnte eine jüngere Frau kennenlernen – eine ohne Falten, Cellulitis oder ein paar graue Haare. Männer zerbrechen sich den Kopf über solche Dinge deutlich seltener, auch wenn sie eine sehr viel jüngere Partnerin haben. Die Konstellation “junger Mann und ältere Frau” stößt auch in der Öffentlichkeit immer noch nicht überall auf Verständnis.

„Zum Glück machte sich Marc diese Gedanken nicht“, erzählt Mona weiter. „Der Altersunterschied war für ihn kein Hinderungsgrund, sich auch mit mir zu treffen. Im Gegenteil. Er war unheimlich neugierig auf mich und als wir uns dann in der kleinen Bar gegenübersaßen, spielte das Alter auch überhaupt keine Rolle mehr. Wir kamen aus dem Klönen gar nicht mehr heraus, hatten einen tollen Abend und noch so viel Gesprächsstoff übrig, dass wir uns unbedingt wiedersehen wollten. Seitdem unternehmen wir öfters etwas miteinander, gehen ins Kino, in Ausstellungen, ins Restaurant oder auch mal zum Sport. Und – ja: Wir schlafen auch miteinander. Das genieße ich sehr. Marc ist ein toller, einfühlsamer, aber auch leidenschaftlicher Liebhaber und er hat mir gestanden, dass er es sehr schätzt, mit einer Frau wie mir Sex zu haben. Eine Frau, die ihren Körper kennt, die Erotik in seinen Augen viel mehr genießen kann als eine weniger erfahrene Jüngere.“

Und wie sieht die Zukunft mit einem jüngeren Partner aus?

Wie es für Mona und Marc weitergeht? Sie übernachten gelegentlich beieinander, haben aber getrennte Haushalte. Pläne für eine gemeinsame Zukunft schmieden sie vorerst nicht und halten die Beziehung offen – aber es ist nicht ausgeschlossen, dass eines Tages doch eine feste Beziehung aus Monas Affäre zu ihrem jüngeren Partner wird.

„Das Schöne ist, dass wir uns beide anziehend finden, beide viel voneinander lernen können und eine Affäre auf Augenhöhe führen“, sagt Mona. „Ich genieße Marcs Nähe, seine Aufmerksamkeit, seine Agilität und Leidenschaft, auch im Bett. Er ist schon eine Art Jungbrunnen! Zudem hat er all das, was ich in meiner Ehe vermisst habe: Er reißt mich mit, hat immer neue Ideen, schätzt aber auch gute Gespräche und fragt mich auch mal um Rat. Andererseits ist er sehr eigenständig – so können wir beide auch unser eigenes Leben leben, und keiner muss sich eingeengt fühlen. Für mich ist dies gerade ein idealer Zustand.“

Wenn der Partner jünger ist: Ein Modell mit guten Erfolgschancen

Monas Beispiel zeigt, dass eine Affäre oder feste Partnerschaft mit einem jüngeren Partner durchaus gut funktionieren kann. Dies geht natürlich nur dann, wenn beide Partner davon profitieren. So meint Mona mit einem Augenzwinkern: „Natürlich habe ich auch Marc einiges zu bieten. Er weiß schon, was er an mir hat. Aber im Ernst: Er betont selbst immer wieder, wie sehr er die Zeit mit mir genießt – gerade, weil ich schon viel erlebt habe, weil er auch von mir etwas lernen kann, ich unabhängig bin, ihm aber trotzdem das Gefühl gebe, dass er mir gut tut. Ich genieße unsere gemeinsame Zeit sehr und mache mir auch keine Sorgen um später. Sollten sich unsere Wege irgendwann einmal trennen, ist das der Lauf der Dinge und hat höchstwahrscheinlich nichts mit dem Alter zu tun. Und falls wir noch ein ganzes Stück gemeinsamen Weg vor uns haben, umso besser. Dass eines Tages eine feste Beziehung aus mir und meinem jüngeren Partner wird, kann ich mir mittlerweile schon gut vorstellen.“

Drucken