Sie befinden sich hier: Partnersuche

Schüchtern, na und? Wie die Partnersuche trotzdem gelingt

Schüchtern sein und Partnersuche

Schüchterne Menschen gelten als scheu, zurückhaltend, ängstlich und sogar gehemmt. Sie haben Schwierigkeiten, ihre Gefühle zu artikulieren – besonders bei der Partnersuche. Online-Dating hat sich in den letzten Jahren als ideale Form der Partnersuche für Schüchterne bewährt. Nirgendwo sonst kann man so entspannt flirten, wie im Internet – und nirgendwo hat man so sehr die Kontrolle, welchen Schritt man bei der Partnersuche als nächstes gehen möchte.

Schweißnasse Hände, das Blut steigt Ihnen zu Kopf, der berühmte Kloß im Hals lässt Sie ständig schlucken? Sie kennen das? Sie stehen vor einem interessanten Menschen, den Sie gerne kennenlernen würden oder es steht ein Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten an? Wir kennen wohl alle das Gefühl, bei wichtigen oder sogar entscheidenden Situationen einer Amnesie zu erliegen. Nicht nur Schüchterne ringen in solchen Momenten nach den richtigen Worten. Stattdessen schwebt diese verhasste leere Sprechblase über unseren Köpfen, die leider nur eins beinhaltet: Nämlich nichts! Und was hatte man sich nicht alles an überzeugenden Argumenten, schlauen Sprüchen, lockeren und intelligenten Einwürfen zurechtgelegt, die aber leider im entscheidenden Moment wie weggeblasen sind. Besonders lästig ist das, wenn man sich auf Partnersuche befindet und seinem Gegenüber doch eigentlich so viel sagen möchte – stattdessen aber kein Wort über die Lippen bringt.

Was bedeutet schüchtern sein für die Partnersuche?

Schüchterne Menschen haben es bei der Partnersuche zunächst oft schwer, einen passenden Partner zu finden – denken sie zumindest. Sicher werden schüchterne Menschen nicht den Weg wählen, einen potenziellen Partner zum Beispiel in einer Bar anzusprechen. Das würde auch nicht zu Ihnen passen. Schüchterne Menschen sind meist zusätzlich sehr sensibel und feinfühlig. Das heißt, jemanden in einer Bar anzusprechen und eventuell einen Korb zu erhalten macht ihnen im Voraus schon so viel Angst, dass es sie, würden sie es tatsächlich tun und wäre dies nicht von Erfolg gekrönt, in ihrer Schüchternheit bestätigen und wieder weit zurückwerfen würde. Bis sie sich zu einem weiteren Versuch aufraffen, vergeht dann meist sehr viel Zeit, falls sie sich überhaupt wieder an diese offensive Art der Partnersuche wagen.

Eine Alternative kann die Partnersuche im Internet sein. Online-Dating auf Portalen wie LOVEPOINT ist angesagt und in unserer modernen Welt mittlerweile genauso selbstverständlich wie der Gang in den Szene-Club, die Verwendung von Navigationsgeräten und Handys. Über 40 % aller Singles sind im Internet auf Partnersuche. Monatlich sind ungefähr 7 Millionen deutsche Singles auf Online-Dating-Portalen aktiv, weitere 3 Millionen suchen Sexkontakte. Neun Millionen Menschen oder 18 Prozent aller deutschen Internetnutzer haben online einen neuen Partner gefunden.

Online-Partnersuche ist ein zusätzlicher, neuer Weg in die Beziehung oder zu einem erotischen Kontakt, der sich immer mehr ausweitet. Online-Plattformen bieten bei der Partnersuche den Vorteil der zeitlichen Flexibilität. Sie können im Gegensatz zu Tanz-Veranstaltungen oder Urlaub (hat man vielleicht nur zweimal im Jahr)  immer besucht werden. Diesen Weg wählen auch gerne Menschen, die einfach keine Lust mehr haben, sich durch die 95ste überfüllte Disco zu schleppen und bei 90 Dezibel die Anmachsprüche schon auswendig runterleiern zu können.

Wenn Sie eine harte Arbeitswoche hinter sich haben und über wenig Freizeit verfügen, werden Sie die Vorzüge der Partnersuche im Internet auch zu schätzen wissen. Schön bequem im Jogginganzug flirten und sich nur bei einem Treffen aufbrezeln zu müssen hat doch auch etwas für sich.

Besonders jedoch für schüchterne Menschen bietet die Partnersuche im Internet über eine seriöse Partnervermittlung  wie LOVEPOINT einen sanften Einstieg. Nicht nur, dass bei einer guten Partnervermittlung ein rund um die Uhr erreichbarer persönlicher Service, der alle Ihre Fragen zum Thema Partnersuche beantwortet, obligatorisch ist, hier hat man vor allem den Vorteil, nicht gleich dem Flirtpartner gegenüber zu sitzen und schlagfertige, witzige Kommentare abgeben zu müssen, die einem im richtigen Moment sowieso nicht einfallen (das geht übrigens bei weitem nicht nur schüchternen Menschen so). Eine Partnervermittlung bietet im Vergleich zu einer Partnerbörse zudem den Vorteil, dass die vermittelten Profile schon die grundlegenden Eigenschaften enthalten, nach denen man sucht. Gerade als schüchterner Mensch hat man durch die Profilangaben des Flirtpartners schon einen guten Anknüpfungspunkt für eine erste Textnachricht, später, wenn man möchte, für einen entspannten Chat und sogar beim ersten Date kann man sich auf das, was man bereits anhand des Profils und durch den Schriftverkehr über die Person erfahren hat, berufen.

Bei dieser Art von Partnersuche ist von vornherein klar, was man sucht. Bei LOVEPOINT können Sie ganz entspannt einen regen Schriftwechsel aufbauen, Telefonate führen und so Ihren Flirtpartner langsam besser kennenlernen. Auf diese Art entsteht Vertrauen und auch eine gewisse Sicherheit. Einem Kennenlernen Ihres Flirtpartners steht also nichts mehr im Wege.

Meine Tipps für die Partnersuche für Schüchterne

  • Stehen Sie zu Ihrer Schüchternheit und akzeptieren Sie sie als Teil Ihrer Persönlichkeit. Versuchen Sie nicht krampfhaft zum Draufgänger zu werden, das entspricht nicht Ihrem Grundcharakter.
  • Wenn Sie Ihren Mitmenschen einfach mitteilen, dass Sie schüchtern sind, hilft dies auch, Missverständnisse zu vermeiden. Und wenn Ihr Umfeld weiß, dass es Ihnen schwerfällt, sich von sich aus einzubringen, dann werden Sie sicherlich auch in Unterhaltungen mit einbezogen.
  • Wie wäre es mal mit einem Rhetorik-Kurs? Die fundierten Übungen und die daraus resultierende Selbstsicherheit hilft Ihnen, Ihre Schüchternheit zu überwinden.
  • Stärken Sie Ihr Selbstbewusstsein. Es gibt immer etwas in Ihnen, das Sie zu etwas Besonderem macht.
  • Positiv denken: Schließen Sie Ihre Augen und stellen sich eine Situation vor, in der Sie normalerweise schüchtern wären. Jetzt ersetzen Sie das einfach mit Bildern, wie Sie die Situation selbstbewusst meistern. Machen Sie das jeden Tag. Sie werden überrascht sein, wie gut das klappt und wie diese Suggestionen Ihre Gefühle positiv beeinflussen.
  • Gehen Sie lächelnd durchs Leben:  Bei allem, was Sie tun, schauen und handeln Sie freundlich. Ein Lächeln kann Wunder bewirken, es wird sich auf den ganzen Körper übertragen. Lächeln ist einfach eine freundliche Anerkennung anderer Leute, egal ob sie Freunde oder Fremde sind. Es wird diese auf jeden Fall aufmuntern. Und überraschenderweise wird es Sie auch aufmuntern. Versuchen Sie es!

Übrigens: Die meisten Menschen empfinden Schüchternheit nicht als negativ, sondern eher als liebenswert. Ich gehöre auch dazu.

Ihre Irene

(Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat.)

Drucken