Presseinformationen


 
   Pressemitteilung vom 12.06.2012


 

Umfrage: „Public-Flirting“ - Die große LOVEPOINT.de Fußball-Flirt-Studie beweist: Flirten geht vor Fußball!

Darmstadt, 12.06.2012: Die Fußball-Europameisterschaft 2012 ist in vollem Gange und alle sind dabei. Aber dreht sich in dieser Zeit wirklich alles ausschließlich um das runde Leder? Was sind die wahren Beweggründe für die Fußball-Begeisterung und wieviel Flirt liegt beim Fußball in der Luft? Die große Fußball-Flirt-Studie der Online-Partnervermittlung LOVEPOINT.de liefert überraschende Erkenntnisse.

 

EM-Fieber regiert das Land. Doch wer jetzt denkt „allein wegen des Fußballs“,  dürfte sich wundern, wie stark das Thema „Flirten“ dieses Kollektiv-Fieber mit steuert. Laut aktueller Umfrage der Online-Partnervermittlung LOVEPOINT.de unter 12 491 Umfrage-Teilnehmern reizen fast jede Frau (92%) und 87 % der Männer die hohen Flirtchancen am Spielfeldrand mehr, als das Spiel selbst.

Lediglich 7 % der Frauen und 12 % der Männer gehen einzig wegen des Spiels ins Stadion oder zum Public-Viewing. Jede vierte Frau (23 %) zieht sogar ganz bewusst allein wegen der höheren Flirtchancen zum Fußball schauen los.

Klarer Tipp für die Männer: Öfter einmal die Augen von Schweini, Poldi & Co. abwenden und das hohe Flirtpotenzial ausnutzen!

Fußballstadion oder Public Viewing: Wo flirtet es sich besser?

Die LOVEPOINT-Flirt-Studie beweist: Ob Fußballstadion oder Public Viewing macht bei den Top-Flirtplätzen keinen großen Unterschied. Im Durchschnitt hält fast jede zweite Frau den Flirtfaktor direkt am Spielfeldrand (46 %) oder an der Großleinwand (48 %) für besonders hoch. Die Männer zeigen hier nur minimale Unterschiede. Im Stadion verspürt immerhin jeder Dritte (33 %) und beim Public Viewing sogar fast jeder Zweite (43 %) Flirtlust.

Wie wichtig ist Fußballbegeisterung bei der Flirtpartner-Auswahl?

Interessanterweise sagen mehr Männer (69 %), dass es ihnen egal ist, ob die Flirt-Partnerin Fußballfan ist oder nicht. Dagegen ist Fußballbegeisterung nur für 57 % der Frauen kein Thema. Bei jeder siebten Frau (14 %) kann ein Mann mit Fußball im Blut eher punkten. Männer wollen dagegen nur zu ca. 12 % eine Frau, die sich für den Ballsport begeistert.

Vereinstreue geht bis ins Liebesleben

Bei jeder vierten Frau (26%) und jedem fünften Mann (19 %) können Flirtpartner, die Anhänger der gleichen Mannschaft oder des gleichen Fußballvereins sind, besser punkten. Flirt-Experte und Geschäftsführer von LOVEPOINT.de, Wolfgang Herkert, weiß: „Ein gemeinsames Gesprächsthema zu haben und eine Leidenschaft zu teilen, macht es einfach in Kontakt zu treten, und fördert auch im späteren Beziehungsleben die Verbundenheit zum Partner, was wiederum eine lange und glückliche Partnerschaft voraussetzt. Ein Fußball-Großereignis ist daher eine hervorragende Flirtgelegenheit um Mr. oder Mrs. Right finden zu können.“

Frauentypen, die Männer beim Spiel lieber nicht sehen wollen

Frauen aufgepasst: Der hohe Flirtfaktor beim Fußballspiel oder Public Viewing Besuch gilt nicht für alle Frauen gleichermaßen. So hat die LOVEPOINT.de-Flirt-Studie aufgedeckt, welchen Frauentyp Männer auf der Fanmeile oder beim Public Viewing lieber nicht sehen wollen. Hier die Ergebnisse:

  • PLATZ 1: Die „Fußball-Emanze“
    36 % der befragten Männer möchten keine Frauen sehen, die mit Fanartikeln behängt sind und Fußball-Lieder lauter singen, als der Stadionsprecher zu hören ist

  • PLATZ 2: Die „Moderatorin“
    Man(n) findet es zu 34 % abturnend, wenn sie während des Spiels ständig plappert und unsinniges Fußballhalbwissen zum Besten gibt

  • PLATZ 3: Das „Modepüppchen“
    Wenn sie selbstverliebt von der Tribüne aus versucht mit Handtasche und High Heels „bewaffnet“ immer im Mittelpunkt zu stehen, dann sind 32 % der Männer weg.

  • PLATZ 4: Die „Mitläuferin“
    Frauen, die ihren Mann während des Spiels und in den Pausen nicht aus den Augen lassen und ihm auf Schritt und Tritt folgen, sind für 27 % der männlichen Umfrage-Teilnehmer ein Graus.

  • PLATZ 5: Die „Sexbombe“
    19 % der Männer sehen sie zwar gerne, die scharfe Frau neben ihnen. Doch wenn diese nur Augen für die knackigen Hintern der Fußballspieler hat und ständig verzückt ruft „ist der süß“, dann tendiert die Flirtlust gen Null.

Über LOVEPOINT.de

LOVEPOINT.de ist Deutschlands führende Partneragentur für Menschen, die bei ihrer Partnersuche die Wahl haben möchten, gezielt nach einer neuen Liebe oder einem erotischen Abenteuer suchen zu können. Bereits seit 1999 ist die Online-Partnervermittlung mit über 400.000 aktiven Mitgliedern ein Garant für niveauvolles, diskretes und sicheres Online-Dating. LOVEPOINT.de ist in der Sparte Seitensprung die einzige Partneragentur mit TÜV-Zertifikat für garantiert geprüften Datenschutz. Allein 2012 erhielt das Portal bisher bei neun unabhängigen Online-Dating-Tests das Prädikat „Testsieger“.

Pressekontakt:

LOVEPOINT/Networld Projects GmbH
Sarah Eisenbarth
Rheinstraße 103
64295 Darmstadt
Tel.: 06151 976852
E-Mail: presse@lovepoint.de

 

 

 

 
Immer up to date
   Pressemappe
   Bilder
   Kontakt

LOVEPOINT - Seitensprung TÜV geprüft