WISSENSCHAFTLICH FUNDIERT

Mit wissenschaftlicher Grundlage zum dauerhaften Lebensglück

LOVEPOINT ist nicht einfach eine der vielen Singlebörsen. LOVEPOINT ist etwas ganz besonderes. Wir sorgen nicht nur dafür, dass Sie über das LOVEPOINT-Persönlichkeitsgutachten spannende Erkenntnisse über sich selbst gewinnen, sondern auch dafür, dass Sie die besten Chancen auf lang anhaltenden Erfolg bei der Partnersuche haben.

Zur Entwicklung des LOVEPOINT-Persönlichkeitstests

Der LOVEPOINT-Persönlichkeitstest wurde von dem renommierten Psychologen Dr. Christoph von Quast und seinen Mitarbeitern bei GEFOB (Gesellschaft für psychologische Forschung und Beratung) entwickelt.

Der Test ist eine konsequente Weiterentwicklung bekannter Verfahren und setzt internationale Forschungserkenntnisse in die Praxis um. Daher bringt er deutlich bessere Ergebnisse als vergleichbare Untersuchungen und lässt sich mit wenig Zeitaufwand durchführen.

Der Test untersucht gezielt solche Bereiche der Persönlichkeit, die für das Gelingen oder Scheitern einer Partnerschaft aus psychologischer Sicht von Bedeutung sind: Denkstrukturen, Einstellungen, Emotionen, Sozial- und Alltagsverhalten.

Im LOVEPOINT-Persönlichkeitstest kommen verhaltenspsychologische und quantitativ-empirische Methoden zum Einsatz, mit denen die besten und zuverlässigsten Testergebnisse erzielt werden.

 

Die besten Ergebnisse werden mit psychometrischen, verhaltensorientierten Verfahren, wie dem unseren erzielt...“
 

Dr. Christoph von Quast im Experten-Interview

FRAGE:
Herr Dr. von Quast, es gibt bereits Versuche anderer Partnervermittlungen, seriöse Persönlichkeitsmatchings anzubieten. Worin unterscheidet sich der LOVEPOINT-Test von vergleichbaren Systemen, und weshalb ist der LOVEPOINT-Persönlichkeitstest aus wissenschaftlicher Sicht etwas Besonderes?

Dr. Christoph von Quast:

Wir verwenden einen strikt verhaltenspsychologischen Ansatz. Das heißt, wir messen tatsächliches Verhalten und realitätsnahe Handlungen: Unsere Faktorenanalysen haben 19 Faktoren ergeben. Jeder dieser Faktoren wird durch verschiedene Items repräsentiert, die reales Verhalten bzw. Alltagshandlungen beschreiben (z.B.: „Ich achte darauf, dass ich den Anlässen entsprechend gekleidet bin.“). Dies ist zum Beispiel eines von verschiedenen Items, das durch konkretes Handeln den Faktor „Konventionalität“ beschreibt. Bei unserer Testkonstruktion haben wir auf bestmögliche Operationalisierung der Items geachtet, das ist die Umsetzung von psychologischen Konstrukten in Alltagshandlungen, die vom Testteilnehmer auf dem Wege der „Selbsteinschätzung“ beantwortet werden müssen.

FRAGE:
Aus Ihrer langjährigen Erfahrung haben Sie beim LOVEPOINT-Persönlichkeitstest ganz bewusst auf Szenen- und Bild-Assoziationen verzichtet. Können Sie Ihre Beweggründe hierfür erläutern?

Dr. Christoph von Quast:

Es ist ein bekanntes Argument von Gegnern psychometrischer Tests, dass bei der Selbsteinschätzung die Testteilnehmer im Sinne „sozialer Erwünschtheit“ das Testergebnis zu ihren Gunsten beeinflussen. Doch die mangelnde Messgenauigkeit von projektiven Verfahren, d.h. Verfahren bei denen der Tester Bilder interpretieren soll, welche Rückschlüsse auf seine Persönlichkeit zulassen sollen, ist viel größer. Ein wissenschaftlicher Fakt ist:  Die besten Ergebnisse werden mit psychometrischen, verhaltensorientierten Verfahren, wie dem unseren, erzielt. Sowohl die Reliabilität (wie zuverlässig misst der Test?) als auch die Validität (Misst der Test tatsächlich das, was er zu messen vorgibt?) sind außerordentlich hoch.“

 

Zur Person von Dr. Christoph von Quast

Als studierter Psychologe und Pädagoge leitete er mehrere Jahre eine Fachakademie für Sozialpädagogik. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München. Heute ist er Leiter der GEFOB, Gesellschaft für psychologische Forschung und Beratung, sowie wissenschaftlicher Geschäftsführer des Peutinger-Instituts für angewandte Wissenschaften.

Dr. von Quast hat breit angelegte Forschungsprojekte zur Psychologie von Partnerschaften durchgeführt und ist seit vielen Jahren spezialisiert auf die Entwicklung persönlichkeitspsychologischer Online-Tests.

Langanhaltender Erfolg


Dr. Christoph von Quast
Entwickler des Persönlichkeitstests

 


 



LOVEPOINT - Seitensprung TÜV geprüft